Home Programmierung
und BIOS
Shareware-
FAQ
Kontakt u.
Infos

Hinweise zu Borland (Turbo) Pascal auf neuen Rechnern

Von Zeit zu Zeit erreichen mich Emails von Benutzern, die Probleme haben, ihre alten Pascal-Programme auf ihren neuen Computersystemen zum Laufen zu bekommen. Es mag dafür natürlich unterschiedliche Gründe geben, der bekannteste und häufigste ist jedoch auf dieser Seite dokumentiert.

Problem: Beim Starten des Programms auf einem neuen (schnellen) Computersystem wird ein Runtime Error 200 - 'Divide by 0' o.ä. ausgegeben und das Programm bricht ab.

Ursache: Laut Borland ist dies ein Fehler in der Unit CRT. Der Fehler tritt (unabhängig vom Betriebsystem) auf schnellen CPUs auf (Borland nennt hier Pentium Pro 180 und höher) und ergibt sich aus einem Variablenüberlauf bei der Initialisierung der Unit (offenbar wird dort der Takt (?) des Systems gemessen und in einer - für die Taktraten neuerer Systeme zu kleinen - Variablen gespeichert).

Problembehebung: Laut http://www.inprise.com/devsupport/pascal/ bietet Borland selbst keinen Patch oder Support für dieses Problem an. Es kursieren jedoch im Internet Patches, mit denen sowohl das Entwicklungssystem (Ersetzung der CRT-Unit) als auch ein fertiges Programm aktualisiert werden können. Ich kann hier keine Empfehlungen aussprechen und gebe daher nur jene von Borland weiter (Quelle siehe oben):

[...] go to www.altavista.digital.com and search on '+ bp7patch.zip + tppatch.zip' without the quotes.

Außerdem hat sich die Zeitschrift c't des Themas angenommen. Unter c't 16/97, S. 170: Hotline: Pentium II zu schnell und c't 15/98, S. 134: Hotline: Runtime Error 200 wird auf das c't-Patch-Programm bppatch.zip hingewiesen (auf der dort angegebenen Seite konnte ich es nicht finden, wohl aber unter ftp://ftp.heise.de/pub/ct/ctsi/bppatch.zip - jedoch von mir nicht getestet!).

Achtung: bitte Hinweise zur Aktualitšt der Daten beachten! Copyright