Home Programmierung
und BIOS
Shareware-
FAQ
Kontakt u.
Infos

BIOS-Interrupt 11h und 12h

Interrupt 11h (Systemkonfiguration)

Bedeutung Eingabe Ausgabe BIOS - Implementierung Anmerkungen
Systemkonfiguration - AX=Konfiguration (siehe folgende Tabelle) PC, XT, AT, PS/2 Liefert das Konfigurationswort , das sich beim XT vom AT unterscheidet

Konfiguration beim AT:

Bit Bedeutung
0 1=mindestens ein Diskettenlaufwerk angeschlossen
1 1=mathematischer Koprozessor vorhanden
2 - 3 frei
4 - 5 Video-Modus beim Booten.
00: wird nicht benutzt
01: 40*25 Farbe
10: 80*25 Farbe
11: 80*25 Monochrom
6 - 7 Anzahl Diskettenlaufwerke (wenn Bit 0=1).
00: Eins
01: Zwei
10: Drei
11: Vier
8 frei
9 - 11 Anzahl der seriellen (RS232) Schnittstellen
12 - 13 frei
14 - 15 Anzahl der parallelen Schnittstellen

Konfiguration beim XT:

Bit Bedeutung
0 1=mindestens ein Diskettenlaufwerk angeschlossen
1 frei
2 - 3 RAM - Speicher auf der Hauptplatine.
00: 16 KByte
01: 32 KByte
10: 48 KByte
11: 64 KByte
4 - 5 Video-Modus beim Booten.
00: wird nicht benutzt
01: 40*25 Farbe
10: 80*25 Farbe
11: 80*25 Monochrom
6 - 7 Anzahl Diskettenlaufwerke (wenn Bit 0=1).
00: Eins
01: Zwei
10: Drei
11: Vier
8 1=kein DMA - Controller
9 - 11 Anzahl der seriellen (RS232) Schnittstellen
12 - 13 1=Spiele - Adapter angeschlossen
14 - 15 Anzahl der parallelen Schnittstellen



Interrupt 12h (Speichergröße)

Bedeutung Eingabe Ausgabe BIOS - Implementierung Anmerkungen
Speichergröße - AX=Speichergröße PC, XT, AT, PS/2 Liefert im AX - Register die Speichergröße in KByte, der unter einem Megabyte adressiert wird (in der Regel 640).



Die Funktionen können mit dem Turbo-Pascal-eigenen Assembler aufgerufen werden. Ein Anwendungsbeispiel könnte so aussehen:


ASM

  int $10;

  mov {...}

  {Register auslesen gemäß der Spalte "Ausgabe"...}

END;

Alle Angaben ohne Gewähr.

Achtung: bitte Hinweise zur Aktualitšt der Daten beachten! Copyright